Herzlich Willkommen in meiner Psychotherapiepraxis – schön, dass Sie zu mir gefunden haben!
Ich freue mich auf ein persönliches, wertschätzendes und vertrauensvolles Gespräch mit Ihnen – über das, was heute ist, was früher war und wie es werden kann und soll.

Psychotherapie für Kinder, Jugendliche, junge ErwachseneErwachsene und ältere Menschen

Nach einem klärenden Erstgespräch in meiner Praxis entscheiden Sie in aller Ruhe darüber, ob wir gemeinsam neue Wege finden.

Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eine von 23 in Österreich anerkannten psychotherapeutischen Methoden. Sie ist wissenschaftlich untersucht, evidenzbasiert und und am aktuellen Stand der Forschung orientiert.

Durch die ständige Einbeziehung neuer Erkenntnisse und Entwicklungen aus den Bereichen der Psychologie, Medizin, Soziologie u. a. ist  die Verhaltenstherapie ständig im Wandel und offen für Weiterentwicklung. Diese flexible Grundhaltung ermöglicht ein sehr individuelles Eingehen auf die Patientin/den Patienten.

Ein weiteres Merkmal verhaltenstherapeutischer Verfahren ist die Hilfe zur Selbsthilfe für den Patienten. Im Mittelpunkt steht, dem Patienten – nach Einsicht in Ursachen und Entstehungsgeschichte seiner Probleme – Methoden zu vermitteln, die ihn ermächtigen sollen, seine psychischen Beschwerden zu überwinden.

Kennzeichnend für die Verhaltenstherapie ist unter anderem die enorme Vielschichtigkeit, die Wissenschaftlichkeit und die durch viele Untersuchungen belegte Wirksamkeit.

Die psychotherapeutischen Sitzungen werden individuell – entsprechend der vorhandene Problemlage – geplant und sie sind getragen von einer empathischen, unterstützenden und wertschätzenden therapeutischen Beziehung.

Quelle: ÖGVT.at

 

Die reinste Form des Wahnsinns ist es,
alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
dass sich etwas ändert.

Albert Einstein

Themen

Psychotherapie

Als Psychotherapeut biete ich Ihnen in einem geschützten und sicheren Rahmen die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen, um in weiterer Folge Veränderungsprozesse in Gang zu setzen, Lösungsmöglichkeiten zu suchen, zu erkennen und schlussendlich in Ihr Leben zu integrieren.

Das Ziel ist eine möglichst rasche Linderung der belastenden Symptome. Weiters arbeiten wir gemeinsam an der Steigerung Ihres Wohlbefindens, an der Aktivierung Ihrer Ressourcen und an problemorientierten Lösungsstrategien.

Wann ist eine Psychotherapie sinnvoll?

Diese oder ähnliche Gedanken belasten Ihr Leben:

  • Sie fühlen sich antriebslos, erschöpft, lustlos, überfordert.
  • Sie haben Ängste, die Ihren Lebensalltag beeinträchtigen.
  • Sie haben Auftrittsängste, Lampenfieber.
  • Sie befinden sich in einer Lebenskrise und brauchen Unterstützung.
  • Sie fühlen sich krank, es gibt dafür aber keinen medizinischen Befund.
  • Sie fühlen sich niedergeschlagen und freudlos.
  • Sie konsumieren Suchtmittel und brauchen Unterstützung beim Aufhören.
  • Sie müssen immer die gleichen Dinge tun, sagen, denken und fühlen sich diesen Zwängen ausgeliefert.
  • Sie möchten sich weiterentwickeln und sich besser kennenlernen.

Arbeitsschwerpunkte

Angstsstörungen
Panikstörung, Generalisierte Angststörung, spezifische Phobien, Soziale Phobie, Agoraphobie

Auftrittsängste / Lampenfieber bei Musiker*innen

Affektive Störungen
Depression, bipolare Störung

Zwangsstörungen

Persönlichkeitsstörungen

Essstörungen
Magersucht, Bulimie, Binge Eating

Akute Belastungsreaktion / Krisen / Anpassungsstörung
Mobbing, Eifersucht, Trauer, Trennung,...

Psychosomatische Erkrankungen

Beziehung / Partnerschaft

Suchtverhalten

Setting

Einzeltherapie / Paartherapie

Kosten pro Therapiesitzung € 80.- (50 Minuten je Sitzung)

Kosten für Paartherapie € 130.- (90 Minuten je Sitzung)

Sozialtarife

Für Klientinnen und Klienten in einer schwierigen finanziellen Lage biete ich auch Sozialtarife an.
Die Kosten werden persönlich vereinbart.

Verschwiegenheitspflicht

Gemäß § 15 des Psychotherapeutengesetzes unterliege ich einer Verschwiegenheitspflicht. Alle persönlichen Informationen werden streng vertraulich behandelt.

Absageregelung

Vereinbarte Termine sollen bitte spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten wird die Einheit verrechnet. Bei Terminabsagen meinerseits biete ich Ihnen den nächstmöglichen Ersatztermin an.

Zielgruppe

Mein Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene und ältere Menschen.

Fragen und Antworten rund um die Therapie

Persönliches …

Derzeit bin ich Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision.
Dieser Titel beschreibt, dass ich bei der Arbeit mit KlientInnen neben der zu beachtenden standesgemäßen Sorgfaltspflicht zusätzlich regelmäßig Supervision in Anspruch nehme, wo ich über optimale Behandlungsmethoden sprechen kann und zusätzliche Anregungen erhalte.

Praxiserfahrung

  • Universitätsklinikum Tulln, Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Verein Gemeinsam Leben Lernen (GLL), Bregenz
  • Verein "Therapiesalon im Wald"
  • Bundes-Blindeninstitut Wien

Ausbildung

  • Propädeutikum: Verein Personenzentriertes Lernen (VPL), Wien
  • Fachspezifikum: Österreichische Gesellschaft für Verhaltenstherapie (ÖGVT), Wien

Ich bin Mitglied bei

ÖGVT - Österreichische Gesellschaft für Verhaltenstherapie
ÖBVP - Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie

Ich bin Psychotherapeut und Musiker. Zugegeben, das ist eine ungewöhnliche Kombination, aber genauer betrachtet nehme ich aus beiden Welten eine Vielzahl von Erfahrungen mit, die ich meinen KlientInnen weitergeben kann.

Als Musiker habe ich schon in jungen Jahren begonnen. Ich studierte dann an den Universitäten für Musik in Wien und Graz klassisches Schlagwerk und Jazzschlagzeug. Meine ersten Engagements erhielt ich beim Concentus Musicus (unter Nikolaus Harnoncourt) und in Salzburg beim Kammerorchester Camerata Academica (unter Sandor Végh). Ich war weiters viele Jahre Schlagwerker und Paukist im Brucknerorchester Linz bevor ich 2005 Solopauker bei den Wiener Symphonikern wurde.

In den folgenden Jahren ergaben sich für mich zahlreiche Engagements vor allem bei verschiedenen europäischen Kammerorchestern, wie z. B. dem Chamber Orchestra of Europe in London oder dem Spezialensemble für Alte Musik Il Giardino Armonico in Mailand.

Meine Unterrichtstätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW) als Leiter einer Hauptfachklasse für klassisches Schlagwerk rundet meinen musikalischen Werdegang ab.

Auftrittsängste und Lampenfieber sind für einen Musiker täglich Brot und aus diesem Grund beschäftige ich mich als Psychotherapeut auch mit diesen Themen.

Kontakt

Telefon

+43 670 3519068

Email

praxis@psychotherapie-seiler.com
Besonders während therapeutischer Gespräche kann ich Anrufe nicht sofort beantworten. Hinterlassen Sie bitte eine Nachricht – ich rufe zeitnah zurück.

Adresse

Praxisgemeinschaft
Jakobergasse 4/21
1010 Wien

Anfahrt

U3 (Stubentor)
U4 (Wien Mitte)

Im Notfall

Hilfreiche Einrichtungen in akuten Krisen und schwierigen Lebensphasen

Kriseninterventionszentrum

1090 Wien, Lazarettgasse 14A
Telefon: (01) 406 95 95
www.kriseninterventionszentrum.at

Telefonseelsorge

Hilft, wenn die Überlastung so groß ist, dass sie nicht mehr alleine getragen werden kann.
Telefon: 142
www.telefonseelsorge.at

PSD Psychosoziale Dienste Wien

Hilft bei psychiatrischen Notfällen und ist Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Diagnosen, die medizinische Behandlungen benötigen.
Krisentelefon: (01) 31330
www.psd-wien.at

AKH – Psychiatrische Notfallambulanz

Professionelle und unbürokratische Hilfe für Menschen in psychischen Krisen. Das Leistungsangebot: Beratungs- und Entlastungsgespräche, medizinische Akutintervention, medikamentöse Unterstützung, psychosoziale und psychiatrische Kurzbetreuung. Ziel ist, rasche Hilfe im Krisenfall anzubieten sowie eine günstige Fortentwicklung durch weiterführende Hilfsmaßnahmen einzuleiten.
www.akhwien.at

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie bietet eine 24/7 Notfallversorgung, sowie eine ambulante und stationäre Versorgung für Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen.
www.kjp.meduniwien.ac.at

Caritas Wien – Beratung und Nothilfe

Die Caritas bietet umfassende Beratung und Soforthilfe mit Lebensmitteln, Kleidung, Möbeln oder finanziellen Überbrückungen – in Obdachlosen-häusern, Notschlafstellen, Mutter-Kind-Häusern sowie ambulanten Betreuungsstellen für psychisch kranke Menschen, Streetwork und Beratung für Suchtkranke.
www.caritas-wien.at

Frauenhelpline

Hilft Frauen und Mädchen, die von sexueller, körperlicher und psychischer Gewalt betroffen sind und bietet rasche Soforthilfe und Krisenintervention.
Telefon: 0800 222 555
www.frauenhelpline.at

Rat auf Draht Teenager-Hotline des ORF

Hilft speziell Kindern und Jugendlichen bei ihren Problemen.
Telefon: 147
www.rataufdraht.orf.at

Kindernotruf

Der Kindernotruf ist eine 24-Stunden Telefonberatung für Kinder, die „rund um die Uhr“ erreichbar ist. Die primäre Aufgabe dabei ist die Intervention in akuten Krisen. Der Kindernotruf ist oft die erste Anlauf- und Kontaktstelle für Personen in einer Konflikt- und Krisensituation, insbesondere in Fällen von Gewalt und sexuellem Missbrauch.
www.verein-lichtblick.at

Kinderschutzzentrum DIE MÖWE

die möwe bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Bezugspersonen kostenlos konkrete Unterstützung und professionelle Hilfe bei körperlichen, seelischen und sexuellen Gewalterfahrungen – zudem auch Pädgagog*innen und Angehörigen von medizinischen Berufen, die in ihrem Berufsalltag mit Fällen von Gewalt an Kindern und Jugendlichen konfrontiert sind.
www.die-moewe.at

Männerberatung Wien

Die Männerberatung Wien bietet psychologische, psychotherapeutische, soziale und juristische Hilfe, sowie ein breitgefächertes Informations- und Fortbildungsangebot zu allen möglichen Themen, die Männer heutzutage beschäftigen (z.B. Beziehungsprobleme, Gewalt, Missbrauch, Männlichkeit, Vaterschaft, Arbeitslosigkeit, Sexualität, Isolation).
www.maenner.at

Anton Proksch Institut Sucht-Ambulanz

Das Anton Proksch Institut ist eine der führenden Suchtkliniken Europas. Das Leistungsspektrum umfasst einerseits stationäre und ambulante Therapien bei Suchtproblemen (Alkohol-, Medikamenten-, Drogen-, Nikotin-, Spiel-, Computer- und Internet-, Arbeits- und Kaufsucht).
www.api.or.at

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner